Xavier Darcy

Präsentiert von:
BR puls

BR puls

Künstler Foto
(Singer-Songwriter)

Xavier Darcys ist aus England nach Deutschland gezogen, nachdem er 2014 von der Universität abgegangen ist. Seitdem hat er fern der Heimat seine Karriere als Musiker begonnen, war mehrfach im deutschen Fernsehen zu sehen (u.a. "Inas Nacht", "Startrampe") und hat in Eigenregie zwei EPs veröffentlicht.

Xavier Darcys erstes komplettes Album ist von seinem kreativen Exil beeinflusst, eine Entscheidung, die es ihm ermöglicht hat, "DARCY" größtenteils frei von äußeren Einflüssen zu schreiben, wie er sagt. Im ruhigen München konnte er sich ganz darauf konzentrieren seine Musik entstehen zu lassen, ganz ohne Ablenkungen oder Druck von außen. Oder wie er selber sagt: "Wir wollten ein großartiges Pop-Album machen, aber zu unseren Bedingungen, ohne Vorgaben, frei von allen Genre-Normen und Image-Überlegungen. Ein neuer Mix aus allem, was ich selber höre und mag."

Dadurch ist "DARCY" ein echtes Pop-Album geworden, voller Ohrwurm-Melodien, funky Rhythmen und mit unzähligen zitierfähigen Zeilen in den Lyrics. Der Sound eines jungen Künstlers, den nichts zurückhält. Wie seine Helden Bowie, Byrne und Bolan hat Xavier Darcy keine Angst vor dem Stempel Pop-Musik und sieht sie stattdessen als Mittel der Kommunikation und als Ausdrucksform für große Kunst. Dadurch ist "DARCY" ein Album voller Widersprüche, das aufbauende, fröhliche Melodien mit melancholischen Texten verbindet, ein musikalisches Oxymoron. Ein Anti-Pop Pop-Album.

http://xavierdarcy.com/